Die diesjährige Jugendreise haben wir im CVJM Ferienhaus in Altstetten verbracht. Über 30 Kinder waren dabei. Als erstes haben wir den Zug bis Triemli genommen und von dort liefen wir auf den Üetliberg. Die Zeit verbrachten wir mit z’Nüni essen, auf dem Spielplatz spielen und in Gruppen Fahnen anmalen, die später dann für ein Spiel benötigt wurden. Anschliessend marschierten wir bis zum CVJM Haus nach Altstetten, wo uns bereits ein fertiges Feuer erwartete, an dem wir feine Waldfäscht-Würste am Holzstecken brieten. Die Zeit verging wie im Flug, vor allem als die Kinder „dreckeln“ durften und ohne zu frieren barfuss im Matsch spazierten. Den Nachmittag vertrieben wir mit dem Spiel „Capture the Flag“, bei dem man unter anderem versucht, eine Fahne der gegnerischen Mannschaft in Beschlag zu nehmen.

  • 66C76CCF-62A9-4BC3-BD59-43D8CB13145C.jpg
  • BE8F5BDF-B618-4169-8B63-A3966747263F.jpg
  • CDB323C8-8C7D-4732-8319-5D6F19BEA654.jpg
  • DA24DFBE-FC96-470D-BEAF-BE700AA8E9E2.jpg
  • E544DEB3-F1B5-4A40-A03D-2075284E1A4A.jpg

Nach dem z’Nacht wurde ein kleiner Teil der Kinder von deren Eltern abgeholt, der grössere Teil hat im Ferienhaus übernachtet. Die Lage der Unterkunft war echt klasse, mit dem Wald vorne dran kam es uns trotz Stadtnähe sehr idyllisch vor.

Den Sonntag haben wir mit einem leckeren Frühstück begonnen, dann standen noch einige kleine Spiele auf dem Plan, sowie ein Mittagessen bestehend aus Hot Dogs, bis wir erschöpft (zumindest die Leitpersonen) den Bus nach Hause nahmen.

1

Wir durften vom Freitag, 10. März bis Sonntag, 12. März 2017 ein anstrengendes, aber lehrreiches Wochenende in Filzbach verbringen. Damit am Samstag schon in aller Früh mit Turnen begonnen werden konnte, haben wir die benötigten Geräte bereits am Freitagabend aufgestellt.

Für einige Mädchen war es das erste Mal und auch sie durften in den Genuss von „neuen“ Turngeräten wie z.B. Airtrack und Schnitzelgrube kommen. Die Trainingstage Samstag und Sonntag waren kein Zuckerschlecken, im Gegenteil, sie waren für einige Anstrengung pur.

Wir sind jeweils früh aufgestanden, haben gefrühstückt und bis zum Mittagessen geturnt, dann ging es wieder weiter bis zum Abendessen. Leider verlief nicht alles reibungslos, denn eine unserer Turnerinnen hat einen Mittelfussknochenbruch erlitten und muss über zwei Monate aussetzen. Sie freut sich aber bereits wieder aufs Turnen!

Das Trainingsweekend hat Spass gemacht, war zwar anstrengend aber lohnenswert! Trotzdem konnten alle profitieren und sich relativ gut auf den kommenden Wettkampf im April vorbereiten.

2

Der erste Wettkampf dieses Jahr war der Kantonale Frühlingswettkampf in Menzingen. Leider verlief der Wettkampf nicht für alle so gut. Einige Auszeichnungen konnten unsere K2 Turnerinnen trotzdem ergattern: Camille Niederer, 47. von 293; Inez Gullstrand, 86. von 293; Juliette Nägeli, 86. von 293; Teamwertung 17. von 43. Im K3 wurden ganz knapp (wegen 0.25 Punkte) Auszeichnungen verpasst. Ebenso im K4 wären Auszeichnungen möglich gewesen, jedoch lief da an den Schaukelringen etwas völlig falsch: Keine unserer Turnerinnen konnte den Salto-Abgang stehend landen, obwohl dies in der Halle immer möglich war. Eine weitere Möglichkeit sich zu verbessern bietet sich den Turnerinnen dann am Wettkampf im Juli in Urdorf. Zudem wurde ein zusätzlicher Wettkampf für die K4-Turnerinnen im September in Rafz hinzugefügt.

3

Dieses Jahr im September haben wir wieder die Möglichkeit, neue Turnerinnen aufzunehmen. Da das Interesse sehr gross ist, wird das Schnuppertraining kompetitiv in 3 Trainingstage ausgeführt. Wir haben nur Platz für max. 5 Mädchen. Weitere Infos findet ihr online auf der Mädchenriegen-Seite www.maedchenriege-zhaffoltern.org.

Am diesjährigen Kantonalturnfest Rikon nahmen 17 Turnerinnen der Damenriege II und III bei bestem Wetter an den Schlussvorführungen teil.

Am Mittwoch war die Hauptprobe, welche wir alle dringend brauchten, da es doch eine anspruchvolle Vorführung werden sollte. Trotz einigen Schweissperlen hat sich das Training gelohnt. Am Sonntag kappte dann alles und die Vorführung war ein voller Erfolg. Für unsere jungen Turnerinnen war es das erste Turnfest, welches sie erleben durften.

  • IMG-20170626-WA0000.jpg
  • IMG-20170626-WA0003.jpg
  • IMG-20170626-WA0004.jpg
  • IMG-20170626-WA0005.jpg
  • IMG-20170626-WA0008.jpg
  • IMG-20170626-WA0009.jpg
  • IMG-20170626-WA0012.jpg
  • IMG-20170626-WA0013.jpg
  • IMG-20170626-WA0015.jpg
  • IMG-20170626-WA0017.jpg
  • IMG-20170626-WA0021.jpg
  • IMG-20170626-WA0022.jpg
  • IMG-20170626-WA0024.jpg
  • IMG_0576.JPG
  • IMG_0577.JPG
  • IMG_0578.JPG
  • IMG_0579.JPG
  • IMG_0580.JPG
  • IMG_0581.JPG
  • IMG_0582.JPG
  • IMG_0583.JPG
  • IMG_0584.JPG
  • IMG_0585.JPG
  • IMG_0586.JPG
  • IMG_0587.JPG
  • IMG_0588.JPG

Dir liebe Inge und Esther danken wir für euren tollen Einsatz. Es war nicht immer einfach, alle Turnerinnen in die Halle zu bringen! Das Turnfest wird uns aber in guter Erinnerung bleiben. Besten Dank auch an alle Turnerinnen.

Ebenfalls am Kantonalturnfest Rikon haben unsere Team Aerobic Damen mit der Note 8.20 den 7. Rang erreicht. Herzliche Gratulation!

Wir trafen uns alle noch ein wenig verschlafen am Samstagmorgen um 6:20 Uhr am Bahnhof Oerlikon. Vom Bahnhof Stadelhofen wurden wir dann von einem Shuttlebus direkt vor die Sporthalle in Egg gefahren.

  • juspo2017.jpg
  • juspo2017_1.jpg
  • juspo2017_2.jpg
  • juspo2017_3.jpg

Um 8 Uhr hatten die Mädchen vom Geräteturnen ihre erste Disziplin und die Mädchen vom Donnerstag haben auf der Zuschauertribüne die Turnerinnen mit Applaus unterstützt. Danach waren auch die Jugi und die Mädchen von Donnerstag gefragt. Nach einem spielerischen Aufwärmen ging es direkt zu den einzelnen Posten. Beim Steinheben, Seilspringen, Sprint und dem Fitnessparcours waren alle Mädchen und Knaben mit vollem Einsatz dabei und haben das Beste aus sich herausgeholt. Leider haben dieses Jahr keine Spiele stattgefunden, da es zu wenig Austragungsorte gab. Die so über den Tag verteilten längeren Pausen hat man mit Znüni, Zmittag essen und verschiedenen Spielen überbrückt. Um 15 Uhr begann dann die Stafette. Die Abteilungen sind in gemischten Gruppen gerannt. Die Mädchen und Knaben und die LeiterInnen haben vom Rand aus die Sprintenden angefeuert und bejubelt. Nach der Stafette gab es dann nochmals gemeinsam Spiele mit allen 47 Kindern bevor es zur Rangverkündigung ging. Die Jugend des TVA durfte den 3. Podestplatz feiern und einige Medaillen verteilen. Wieder vom Shuttlebus abgeholt und vom Bahnhof Stadelhofen mit dem Zug nach Oerlikon wurden die glücklichen aber erschöpften Kinder von ihren Eltern empfangen. Es war für alle ein aufregender, spannender aber auch anstrengender Tag – auch das Wetter hat uns nicht im Stich gelassen und wir sind ohne Regen durch den Tag gekommen!

Die Fotos vom Jugensporttag 2017 findet ihr auf der Webseite der Mädchenriege.

Corina Ita
Hilfsleiterin Mädchenriege